Page 39 of 41 FirstFirst ... 2935363738394041 LastLast
Results 381 to 390 of 402

Thread: Entenkiller und die Verbotenen Lande von Hyboria

  1. #381

    Default



    Demnächst gibt es mal wieder etwas ganz großes von mir zum lesen und staunen!
    Und die Seite der "Lobby der Explorer" habe ich dazu aktualisiert bzw. die Lobby wiederbelebt.
    BALD ...
    Danke Waldgeist das du mir die Chance gabst mein Wirken in Age of Conan zu erläutern: ---> Spieler im Rampenlicht: Entenkiller
    LANGEWEILE? Nichts mehr los im legendären Hyboria? ---> "Lobby der Explorer"

  2. #382

    Default Exploring: Das Labyrinth

    Mein Explorerbericht führt diesmal wieder in die Wilden Lande von Zelata, nämlich in

    DAS LABYRINTH

    Lange dachte ich, man könne sich dort nur zu Fuß bewegen, aber es sind auch Reittiere erlaubt! - Also beste Voraussetzungen, einen Schmugglerweg
    zu finden. Der war auch recht schnell gefunden und bald stand Samsonyte hoch über den Gängen des Labyrinths und konnte zu einer ganz neuen
    Landschaft vordringen:




    Von hier oben hat man einen vorzüglichen Überblick übers Labyrinth:




    Die Wände bestehen aus einer betonartigen Masse und wurden von den Spinnen wohl in jahrhundertelanger Arbeit gebaut.
    Auf ihnen kann man sich bestens vorwärtsbewegen:




    Selbst hier oben hat der Designer perfekt gearbeitet: Keine unfertigen Texturen, sondern eine komplett modellierte Landschaft
    und Vegetation, die von unten allenfalls zu erahnen ist:






    Abwechslungsreiche Landschaften weit oberhalb des Labyrinths, für die Spieler normalerweise verborgen:




    Ganz weit unten sind die Mobs zu erkennen:




    Auch die Brücken sind teilweise begehbar, allerdings wegen einer unsichtbaren Barriere nicht komplett zu überqueren:



    Wieso unsichtbare Barrieren in einem Bereich, wo es eigentlich keinen Sinn macht? Hat der Designer den
    Schmugglerweg vielleicht absichtlich angelegt? Das würde auch die perfekt designte Landschaft außerhalb
    der unsichtbaren Barriere erklären.

    Nochmal ein Blick auf die Mobs, diesmal aufs nemedische Lager:




    Die Erkundung geht weiter; in der Ferne riesige Felszacken:




    Die gleichen Felsen ganz aus der Nähe:







    Das Spinnennetz von oben gesehen:




    Samsonyte ruht sich aus, die Monsterspinne ganz weit unten:




    Die letzten Strahlen der Abendsonne über dem Labyrinth:




    Und zum Schluß noch die Antwort auf die Frage: WO genau befindet sich der Schmugglerpfad?

    Auf diesem Bild ist er einschließlich seiner Koordinaten zu finden:

    http://abload.de/img/mazeXXYj7uvs.jpg

    ABER: Da Explorersecrets ja eigentlich geheim sein sollten, habe ich das Ganze diesmal in ein Rätsel verpackt. Den obigen Link müsst ihr ein wenig abändern, um an das Bild zu gelangen.

    XX ist ein Platzhalter und muss ersetzt werden duch die Anzahl der Krokodile am Startstrand (einschließlich des Bosskrokodils), Y stellt die Zahl der Affen im Dschungel des Startstrandes dar (ebenfalls einschließlich des Bosses).

    Einfach den obigen Link mit den richtigen Zahlen abändern und ihr habt das Bild.

    Viel Erfolg beim Zählen.



    Samsonyte
    Last edited by Samsonite; 18th September 2016 at 09:08.

  3. #383

    Default

    Ist schon witzig, man spielt den Startstrand so oft, aber weiß nicht wieviele man von den Biestern dort killt. Meine ersten Schätzungen lagen völlig daneben, erst nachdem ich mir auf YouTube ein Video angesehen hatte das mir die Anzahl der Affen offenbarte, war die andere Zahl nur noch eine Frage des richtigen Daten.
    Schönes Rätsel und toller neuer "Schmugglerpfad" den ich demnächst gleich mal testen werde.
    Danke Waldgeist das du mir die Chance gabst mein Wirken in Age of Conan zu erläutern: ---> Spieler im Rampenlicht: Entenkiller
    LANGEWEILE? Nichts mehr los im legendären Hyboria? ---> "Lobby der Explorer"

  4. #384

    Default Exploring: Die Lacheish-Ebenen




    Ziemlich bald nach dem Passieren des Schmugglerweges hat man diesen Blick auf die in der Nähe liegende Gildenstadt:





    Je nach Auswahl der Instanz liegt an der gleichen Stelle natürlich eine andere Stadt, hier z.B. eine der Stufe 1:




    Hier oben ist es nicht ungefährlich. Über die gesamte Länge des Spielfeldes erstreckt sich ein abgrundtiefer Steilhang:




    Und gleich noch eine Entdeckung: Aus der Ebene ragt ein gigantischer Monolith bis hier hoch.




    Auf dem Weg nach unten gelangt man an einen kristallklaren Bergsee:




    Ab hier geht es schwimmend weiter:




    Endlich auf der unteren Ebene, der Monolith jetzt in Reichweite:




    Naja, einen tödlichen Absturz habe ich mit einem Rezztrank überstanden.

    Samsonyte am Fuß des Monoliths:




    Danach geht es durch einen Dimensionstunnel wieder hoch in die Berge. Der Dimensionstunnel setzt mich an diesem kleinen Gebirgsbach ab:




    Unterwegs eine ungewöhnliche, an einen Drachenkamm erinnernde Felsformation:




    Weitere Gildenstädte von oben gesehen:




    Am Ende meiner Expedition gelange ich dann zu diesem Steinkreis:




    Der liegt zwar etwas versteckt, ist jedoch Teil des regulären Contents und kann auch ohne Explorerskills gefunden werden.



    Und hier noch ein Hinweis, WO der Schmugglerweg zu finden ist, nämlich hier:




    Man benötigt lediglich ein schnelles Pferd und ein wenig Ausdauer zum Überwinden der unsichtbaren Barriere.


    DAS ist die Karte mit dem Reiseweg meiner heutigen Expedition:






    Samsonite
    Last edited by Samsonite; 18th September 2016 at 08:54.

  5. #385

    Default

    Quote Originally Posted by Samsonite View Post
    Am Ende meiner Expedition gelange ich dann zu diesem Steinkreis:
    http://abload.de/img/lacheish0321us1h.jpg

    Der liegt zwar etwas versteckt, ist jedoch Teil des regulären Contents und kann auch ohne Explorerskills gefunden werden.
    Tatsächlich ist das eigentlich ein Explorer-Secret und war ursprünglich mal außerhalb des offiziellen Spielgebietes und man gelangt nur ziemlich umständlich und über einen versteckten Pfad da hin. Zangrief hatte das riesige Gebiet vor einigen Jahren, inklusive des Steinkreises, als Explorer-Secret hinzugefügt. Dazu hat er die "Acheronische Barriere" weit nach hinten zum Kartenende verschoben, einen kleinen Durchschlupf in der alten Barriere geschaffen, einen phantastischen Wildpfad geschaffen und den Steinkreis als Ziel hinzugefügt.
    Leider sucht man dort in dem großen zusätzlichen Gebiet vergeblich nach Content, da dass Zangrief's Kompetenzen als Landschaft-Gestalter überschritten hätte. Da findet man nicht mal irgendwelche Mobs, geschweige denn NPC.
    Trotzdem ein sehr schönes landschaftliches Stück Gebiet - ideal für RP, da sich da hin niemals ein anderer Spieler verirrt!
    Danke Waldgeist das du mir die Chance gabst mein Wirken in Age of Conan zu erläutern: ---> Spieler im Rampenlicht: Entenkiller
    LANGEWEILE? Nichts mehr los im legendären Hyboria? ---> "Lobby der Explorer"

  6. #386

    Default

    http://abload.de/image.php?img=schmo...re000wykq5.png

    ich frag mich immer noch (Hobby Explorer) für was diese Pyramide hätte gut sein sollen

  7. #387

    Default

    Quote Originally Posted by schmodel View Post
    ich frag mich immer noch (Hobby Explorer) für was diese Pyramide hätte gut sein sollen
    Glückwunsch zum Ausbruch! Du bist vermutlich geschwommen?

    Die Objekte außerhalb der Acheronischen Barriere sind normalerweise nur so ne Art Kulisse. Deshalb hängen sie auch oft in der Luft und haben keine Kollisionsabfrage.
    Ausnahmen gibt es aber auch: Es gab mal einen Landschaftsdesigner, der hat extra für die Explorercommunity Objekte platziert. Z .B. gibt es im Norden von Khemi einen kleinen versteckten Tempel.

    Insbesondere für die Hauptstädte gilt: Unheimlich viel verschenkter Raum! Das sieht man an der Acheronischen Barriere in Khemi:

    http://abload.de/img/khemimapanixu.jpg

    Und dabei war dieser Bereich glaube ich ursprünglich noch keiner und wurde anlässlich der Khitai-Erweiterung sogar etwas erweitert...

  8. #388

    Default

    Quote Originally Posted by Samsonite View Post
    Insbesondere für die Hauptstädte gilt: Unheimlich viel verschenkter Raum! Das sieht man an der Acheronischen Barriere in Khemi:

    http://abload.de/img/khemimapanixu.jpg

    Und dabei war dieser Bereich glaube ich ursprünglich noch keiner und wurde anlässlich der Khitai-Erweiterung sogar etwas erweitert...
    Das war er in der Tat, hier ein Screenshot der acheronischen Barrieren vom März 2009.
    Und noch was aus der "Klamottenkiste": Hier sieht man Entenkiller und mich bei unseren ersten (erfolglosen) Versuchen Khemi per PFERD zu verlassen: Bild
    Ich ignoriere die Beiträge von Zatochi und gehe daher nicht auf sie ein!

    "Ich besteh ja zu 90% aus Ellenbogen und 10% Herz... Und Gehirn natürlich... nochmal 30, 40%. Durchsetzen - mit Charme und Köpfchen!"
    [Stromberg]


    Das bin ICH!(That´s ME!) Meine Videos: Ein Tag in KhemiEin Tag in ConarchOutside Khemi

  9. #389

    Default




    Vor einigen Jahren hat Entenkiller mal hier KLICK
    gepostet, dass es für einen Explorer möglich ist, auf die Festungsanlagen des Grenzgebirges zu gelangen.


    Nachdem ich endlich auch einen Weg durch die unsichtbare Barriere gefunden habe, steht Samsonyte jetzt ebenfalls
    auf der Wehrmauer, die Aquilonien von Nemedien trennt:




    Und natürlich auch auf einem der Wachtürme:




    Unten im nemedischen Lager ahnen sie nichts davon, dass sie aus ihrer eigenen Festung heraus beobachtet werden:




    Auf der Wehranlage rumzuklettern ist eine echte Herausforderung für Explorer:




    In der Nacht brennen in der Ebene die nemedischen Wachfeuer:




    Was ich im Grenzgebirge noch entdeckt habe: Dieser Turm hat zwar keinen Eingang...




    ...aber man kann an einer passenden Stelle die Wand durchdringen und gelangt ins Innere und zu dieser Treppe:




    Die führt bequem hoch zur Aussichtsplattform:




    Und hier noch ein Bild von der Stelle, wo Samsonyte den Schmugglerpfad gefunden hat:



    Auf den Felsen kommt man recht einfach. Dort oben hat die Acheronische Barriere den im Bild eingezeichneten Verlauf. Wenn man mit etwas
    Ausdauer an der richtigen Stelle gegen die Barriere springt, gibt diese irgendwann nach. - Kann manchmal etwas dauern, aber auch mein
    ungeübter Twink hat es geschafft...
    Die Koordinaten des Schmugglerweges verrate ich hier aber nicht. Auch Samsonyte hat ewig danach gesucht und auf dieser Karte alle Stellen
    markiert, wo er's probiert hat. ...und an einem dieser Punkte hat er schließlich Erfolg gehabt :




    Samsonite
    Last edited by Samsonite; 18th September 2016 at 08:33.

  10. #390

    Default

    Samsonyte und das Heiligtum der Brennenden Seelen

    Eigentlich war ich ja zum Farmen für das Erfolgssystem unterwegs, aber dann konnte ich das Exploren doch nicht bleiben lassen ...
    ... und Bingo: auch im Heiligtum der Brennenden Seelen gibt es einen Weg duch die Acheronische Barriere !!!



    Und so steht Samsonyte hier außerhalb der unsichtbaren Barriere am höchsten Punkt des Heiligtums:




    Der Endboss aus Explorerperspektive:




    ebenso die blutspeienden Giganten:




    Nochmal der Endboss von einer anderen Stelle aus gesehen.- Um dorthin zu gelangen, muss man endlos klettern ...




    Die gigantischen Blutspeier aus größerer Entfernung:




    Acheronische Architektur, wie man sie nur als Explorer zu sehen bekommt:











    Der "Schmugglerweg" ist übrigens recht leicht zu finden,
    allerdings beginnt erst danach die eigentliche Herausforderung:


    Es müssen extrem steinige Abhänge überwunden werden




    und ein Ruinenlabyrinth, in dem man sich ganz leicht verirren kann.




    DAS ist der Weg, den Samsonyte gefunden hat:




    Die Koordinaten verrate ich nicht, aber mit dem Bild als Hinweis dürfte die Stelle leicht zu finden sein.



    Samsonite
    Last edited by Samsonite; 7th October 2016 at 20:06.

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •